Tecta Cat

Mehr als ein Maskottchen

Katzen spielten bei Tecta schon immer eine besondere Rolle. Kater Karlchen sei „der eigentliche Chef von Tecta”, so Axel Bruchhäuser.

In der bereits fünften Generation widmete das Studio für Gestaltung der Katerschaft ein würdiges Symbol: Kater Karlchen aus Holz, schwarz lackiert und mit gelben Augen. Ein Entwurf von Dominik Kirgus. War der Kater anfangs nur als Grafik für eine Tecta-Ausstellung in Japan gedacht, entwickelten die Japaner eine so große Begeisterung für Geschichte und Tier, dass Karlchen nun als Skulptur auf leisen Pfoten daher kommt.

Die Besonderheit: die Form führte Dominik Kirgus aufs Bauhaus zurück, verwendete reduzierte Kreise und Linien, die Karlchen seine geradlinige Erscheinung verleihen. Dass er, wie alle Kater, einen eigenen Kopf hat, beweist er mit seinem runden Buckel. Dazu die funkelnden, gelben Augen – eine Figur, als wäre sie gerade aus Grimms Märchen entsprungen.